Functional Sizing

Functional Sizing (FS), früher auch als Function-Point-Analyse (FPA) bekannt, ist ein Verfahren zur Bewertung des Umfangs fachlicher Anforderungen an ein IT-Anwendungssystem. Der Begriff ‚Function‘ meint in diesem Zusammenhang eher ‚Zweck‘ oder ‚Aufgabe‘. Mit FS trifft man also eine Aussage darüber, wie viele und wie umfangreiche Aufgaben eine IT-Anwendung erfüllen soll. In unserer täglichen Arbeit ist die Functional Size also einfach eine Ausgangsmessgröße für Preis-Leistungs-Gutachten und Aufwandsprognosen (Aufwandsschätzungen).

Das Vorgehen für die Bestimmung der Functional-Size ist in verschiedenen ISO-Standards (ISO 14143) ausführlich definiert. Dabei gibt es vor allem zwei Ausprägungen: Die COSMIC-FFP-Methode (ISO 19761) und das weiter verbreitete Verfahren IFPUG Functional Size Measurement (ISO 20926), das auch als Function-Point-Analyse (FPA) bekannt ist.

Wir sind dafür die in Deutschland führenden Experten. Mehr Informationen zu FS und FPA finden Sie auf der Webseite zum FPA Praxishandbuch von Benjamin Poensgen und in unseren White-Papers und Fact-Sheets.

Neben der Durchführung von Functional Sizings bilden wir auch regelmäßig Mitarbeiter unserer Kunden und anderer Beratungsunternehmen darin aus. An unserem dreitägigen Einführungstraining Function-Point-Intensivtraining (FIT) haben bereits über 800 Experten erfolgreich teilgenommen. Als Qualizifierungsnachweis vergeben wir, nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung und einem Praxisnachweis, das Zertifikat Qualifizierte/-r Function-Point-Experte/-in (QFPE®).